Login    
 + Registrieren
  • Main navigation
Neue Mitglieder
Katy 27.01.2017
Pipa 02.11.2016
Flow 04.09.2016
Saphira 22.07.2016
cleli 12.07.2016
sebastip 01.06.2016
maerze 20.05.2016
peggysue 05.03.2016
Dropship7 07.12.2015
netmom74 26.11.2015
Christmas 12.11.2015
Chrissi 05.11.2015
Cardigans 15.10.2015
Gela 22.08.2015
mama80 04.08.2015
Befangenheitsanträge oder ähnliche im erstinstanzlichen Verfahren
Anträge, die das erstinstanzliche Verfahren bis zur Hauptsacheentscheidung unterbrochen oder verlängert haben.
Ends at 22.03.2030 20:51
Ich habe Anträge wg. Befangenheit des Richters gestellt 18 % 18 % (3)
Ich habe Anträge wg. Befangenheit des Gutachters gestellt 12 % 12 % (2)
Der andere Prozeßbeteiligte hat Anträge wg. Befangenheit des Richters gestellt 0 % (0)
Der andere Prozeßbeteiligte hat Anträge wg. Befangenheit des Gutachters gestellt 0 % (0)
Ich habe andere Anträge gestellt, die den erstinstanzlichen Prozeß unterbrochen oder verlängert hat 6 % 6 % (1)
Der andere Prozeßbeteiligte hat andere Anträge gestellt, die den erstinztanzlichen Prozeß verlängert oder unterbrochen hat 12 % 12 % (2)
Ich habe Strafanzeige erstattet gegen den Richter 18 % 18 % (3)
Ich habe Strafanzeige erstattet gegen den Gutachter 6 % 6 % (1)
Der andere Prozeßbeteiligte hat Strafanzeige erstattet gegen den Richter 0 % (0)
Der andere Prozeßbeteiligte hat Strafanzeige erstattet gegen den Gutachter 0 % (0)
Der Antrag wurde abgelehnt 25 % 25 % (4)
Dem Antrag wurde stattgegeben 0 % (0)
Total Votes: 16
Total Voters: 4
Vote!

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster Thread
Johanna
geschrieben: 20.03.2012 14:27  aktualisiert: 20.03.2012 14:27
Schaut nur mal vorbei
seit: 12.03.2012
von: 10407
Beiträge: 4
 strafanzeigen gegen jugendamtsmitarbeiter verlängerten den prozess
<p>ich hatte strafanzeige gegen jugendamtsmitarbeiter und gegen die klaueltern gestellt und aus diesem grunde musste ich von antragstellung bis gerichtsverhandlung&nbsp; fast zwei jahre warten....zumindest begründete die richterin es so...weil die staatsanwaltschaft die akten hatten und das gericht ohne akten nichts hätte tun können....</p>
Wer ist online
1 Besucher sind Online (1 halten sich im Bereich Statistik auf)

Mitglieder: 0
Gäste: 1

mehr...