Login    
 + Registrieren
  • Main navigation
Neue Mitglieder
Katy 27.01.2017
Pipa 02.11.2016
Flow 04.09.2016
Saphira 22.07.2016
cleli 12.07.2016
sebastip 01.06.2016
maerze 20.05.2016
peggysue 05.03.2016
Dropship7 07.12.2015
netmom74 26.11.2015
Christmas 12.11.2015
Chrissi 05.11.2015
Cardigans 15.10.2015
Gela 22.08.2015
mama80 04.08.2015
Artikel ID : 16
Zielgruppe : Default
Version 1.00.07
Verffentlichungs Datum: 05.03.2012 19:00:00
Gelesen : 4169

Ein Staat ohne Gerechtigkeit ist nichts anderes als eine große Räuberbande

(Zitat: Heiliger Augustinus (354-430), sinngemäß)

Übersicht

Albert Harald Kaltenecker stellt in seinem Buch "Die Brandstifter - Wie uns Politik und Parteien wirklich regieren" eine Situation Deutschlands dar, der man sich angesichts der profunden Literaturhinweise nur schwer entziehen kann. Er schreibt, - und das muss man sich stets im Sinn behalten -, dass er ausdrücklich von Experten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen abrücken will. Das tut er auch, faßt aber seine gewonnenen Erkenntnisse mit Quellennachweisen verständlich zusammen.


Aufbau

Die Recherche für das Buch muß ewig gedauert haben: Kaltenecker konfrontiert den Leser mit Ungereimtheiten in Politik, Rechtsprechung, dem vermeintlichen Sozialstaat und dem Gesundheitswesen. Nicht etwa mit persönlichen Ansichten, sondern mit den Ergebnissen in Auftrag gegebener Studien, Essays und Zitaten der Entscheidungsträger.

Mich interessieren besonders die Seiten 270-360, angefangen vom "Schicksal Trennung", "Feminismus" bis zum für unsere Interessengemeinschaft akutesten Fall: dem "Jugendamt".

Deutschlands schrecklichste Behörde - morgen verschwindet ihr Kind!

Kaltenecker zeigt auf, in welchen Strukturen Gerichte und die von ihnen beauftragten Ämter denken und vor allem handeln. Mich hat beeindruckt, dass er just die Behauptungen, denen der gemeingebildete Leser womöglich nicht sofort folgen möchte, mit entsprechenden Nachweisen "offizieller Natur" untermauert. Nun sind diese Nachweise aus den letzten zehn Jahren, aber sie haben meiner Ansicht nach immer noch Bestand, denn trotz der Reformen im FGG scheint sich am Grundsatz nichts verändert zu haben. Und im Gegenteil, den Jugendämtern ist gesetzlich(!) ein allumfassendes Recht eingeräumt worden, (scheinbar) willkürlich einzugreifen. Und Kalteneckers Zitat "Wenn Ihnen Ihre Familie etwas bedeutet, suchen Sie auf keinen Fall aus eigenem Antrieb diese Fachbehörde auf" hat angesichts unserer Erfahrung mehr als Bestand. Aber selbst das hilft nicht: die Mitarbeiter des Jugendamts kommen auch unaufgefordert...

Kritik

Das ein oder andere mal greifen die Argumente des Kaltenecker aber dann doch zu kurz. Allzuschnell verweist er z.B. auf die Anzahl inhaftierter Männer in deutschen Gefängnissen und die Liebesbriefe, die diese erhalten, um daraus seine Schlüsse zu ziehen.

Ich glaube, Kaltenecker setzt voraus, dass sich ein mündiger Leser mit seinen zusammengetragenen Fakten auseinandersetzt und seinen eigenen Denkapparat in Betrieb nimmt. Er gibt Anregungen für die Interpretation der Fakten mit Hinweis auf weitere Literatur, öffentliche Studien und Erkenntnisse. In keinem Fall beansprucht er seine Meinung als die einzig richtige, sondern zeigt mögliche Interpretationen auf.

Fazit

Für mich ein Buch, das für 19.80EUR, - erschienen im swb-verlag.de -, auf jeden Fall eine Investition wert ist. Allein das Literatur- und Quellenverzeichnis ist eine wahre Fundgrube des Irrsinns in Deutschland, das der Autor mit Recht in einem 385-Seiten starken Buch zusammenfasst und Verbindungen herzustellen versucht.

Für mich eine Bestätigung, dass am "System" etwas krankt. Lesenswert für Betroffene. Die, die nicht betroffen sind, werden es nicht glauben...

Bestellen kann man das Buch hier: http://www.myka-shop.de/mein-buch/#cc-m-product-7024186586

3
Drucker geeignete Seite Sende diesen Artikel einem Freund
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster Thread
Wer ist online
2 Besucher sind Online (1 halten sich im Bereich Artikel auf)

Mitglieder: 0
Gäste: 2

mehr...